ÜFA - Übergang von fach- und hochschulausgebildeten Frühpädagoginnen und Frühpädagogen in den Arbeitsmarkt
Interner Bereich

Das Team

Christiane Theisen, M.A.

Kontakt

Philipps-Universität Marburg
FB Erziehungswissenschaften
Wilhelm-Röpke-Str. 6B
35032 Marburg
Telefon:
+49 (6421) 28-24645
Telefax:
+49 (6421) 28-25183
Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Christiane Theisen

CV

CV
Seit 04.2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Philipps-Universität Marburg im Projekt „Übergang von fach- und hochschulausgebildeten Frühpädagogen und Frühpädagoginnen in den Arbeitsmarkt“

01.2012 - 03.2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung im Projekt „Übergang von fach- und hochschulausgebildeten Frühpädagogen und Frühpädagoginnen in den Arbeitsmarkt“

06.2010 – 12.2011: Wissenschaftliche Hilfskraft bzw. Mitarbeiterin am Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung der Universität Duisburg-Essen

10.2008-09.2011 Studium der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen. Abschluss: Master of Arts

10.2004-09.2007 Studium der Sozialwissenschaft mit dem Nebenfach Linguistik an der Universität Bielefeld. Abschluss: Bachelor of Arts

Arbeitsschwerpunkte

Arbeitsschwerpunkte


Publikationen

Publikationen

Fuchs-Rechlin, K., Göddeke, L., Smidt, W. & Theisen, C. (2015). Wunscharbeitsfeld „Kindertageseinrichtung“ – Welche Absolventinnen und Absolventen früh- und kindheitspädagogischer Ausbildungs- und Studiengänge präferieren das Arbeitsfeld der Kindertageseinrichtung? Frühe Bildung, 4(1), 33-45.

Fuchs-Rechlin, K., Züchner, I., Theisen, C., Göddeke, L. & Bröring, M.(2015). Der Übergang von Kindheitspädagoginnen und Kindheitspädagogen in den Arbeitsmarkt. In A. König, H. R. Leu & S. Viernickel (Hrsg.), Forschungsperspektiven auf Professionalisierung in der Frühpädagogik. Empirische Befunde der AWiFF-Förderlinie. Weinheim: Beltz Juventa.

Smidt, W., Theisen, C. & Fuchs-Rechlin, K. (2014). Platzierung und Etablierung von Kindheitspädagog(inn)en auf dem Arbeitsmarkt der Frühpädagogik. In K. Fröhlich-Gildhoff, I. Nentwig-Gesemann & N. Neuss (Hrsg.), Forschung in der Frühpädagogik VII (S. 197-218). Schwerpunkt: Profession und Professionalisierung. Freiburg: FEL.

Züchner, I., Fuchs-Rechlin, K., Theisen, C., Göddeke, L. & Bröring, M. (2014). Kindheitspädagoginnen und Kindheitspädagogen im Beruf - ein neues pädagogisches Ausbildungsprofil im Übergang in den Arbeitsmarkt. In: Hanssen, K., König, A., Nürnberg, C. & Rauschenbach, T. (Hrsg.), Arbeitsplatz Kita. Analysen zum Fachkräftebarometer Frühe Bildung 2014. München: Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte. Verfügbar unter: http://www.weiterbildungsinitiative.de/uploads/media/Arbeitsplatz_Kita.pdf

Vorträge und Präsentationen

Vorträge und Präsentationen

Mink, N. & Theisen, C. (2015). Kindheitspädagogisches Studium oder Erzieherausbildung? Determinanten der Ausbildungswahl im frühpädagogischen Bereich. 80. Tagung der „Arbeitsgruppe Empirische Pädagogische Forschung“, Universität Göttingen, 22.09.15

Theisen, C. & Bröring, M. (2014). Kindheitspädagogische Studiengänge. Ein neues Qualifikationsprofil auf dem Arbeitsmarkt aus der Perspektive (angehender) Fachkräfte. Vortrag auf der Abschlusstagung der Förderlinie "AWiFF": Forschungsperspektiven auf Professionalisierung in der Frühpädagogik, Berlin, 16.05.2014.

Theisen, C., Fiala, C., Smidt, W. & Züchner, I. (2014). Ausbildung und Studium für die pädagogische Arbeit mit Kindern. Der Berufsübergang früh- bzw. kindheitspädagogisch Qualifizierter. Vortrag auf dem 24. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Berlin, 09. - 12. März.

Smidt, W. & Theisen, C. (2012). Erziehungsziele von fachschul- und hochschulausgebildeten frühpädagogischen Fachkräften. Vortrag auf der 77. Tagung der Arbeitsgruppe Empiri­sche Pädagogische Forschung (AEPF), Bielefeld, 11. - 13. September.